DE EN

// Aktuelles

01 // 06 // 2015
Ein Wochenende voller Weltrekorde

Ja, vor dem heurigen Hypomeeting war viel vom Weltrekord die Rede. Ashton Eaton hatte sich angekündigt und er wollte seinen eigenen Weltrekord im Zehnkampf überbieten. Am Samstag in der Früh dann kam es erstens anders und zweitens als man denkt. Eaton konnte verletzungsbedingt nicht starten. Damit war auch die Hoffnung auf einen Weltrekord dahin.

Dachten wir. Aber weit gefehlt. Denn beim 41. Hypomeeting Götzis/Vorarlberg wurde nicht nur ein Weltrekord aufgestellt sondern gleich mehrere. Der in sportlicher Hinsicht geht auf das Konto von Damian Warner, der mit 7.839 Punkten den Weltrekord im „Neunkampf“ von Dan O´Brian um einen Punkt übertraf. Neunkampf deshalb, weil Warner im Kugelstoßen keinen gültigen Versuch zustande brachte und deshalb keine Wertung für diesen Bewerb verbuchen konnte. Er lieferte dennoch einen grandiosen Wettkampf ab, gab nicht auf und belohnte sich selbst – trotz des verhauten Kugelstoßens – mit fünf persönlichen Bestleistungen in den Einzelbewerben, über 110 m Hürden sogar mit einem Stadionrekord.

Den zweiten Weltrekord stellten die Athletinnen und Athleten gemeinsam auf, die an den beiden Wettkampftagen in Götzis ihr Bestes gaben. Weltrekord deshalb, weil – und das sagen nicht wir vom Organisationskomitee, sondern die Teilnehmer, deren Trainer und Coaches – Götzis das weltbeste Mehrkampfmeeting ist und es nur hier möglich ist, geschlossen solche Leistungen zu erbringen.

Weltrekord Nummer 3 kommt von den Zuschauerinnen und Zuschauern. Sie sind zwei Tage lang für jeden einzelnen, der im Wettkampf ist, Unterstützung, persönlicher Fan, Einpeitscher und Motivator. Sie sind fair. Sie sind kompetent, konzentriert, fröhlich, respektvoll und treu. Heuer kamen in Summe über 12.500 ins Möslestadion – mehr als je zuvor.

Ein weiterer Weltrekord geht auf das Konto der über 400 freiwilligen Helferinnen und Helfer. Sie sind hinter den Kulissen tätig, sie sorgen für das leibliche Wohl, sie betreuen die Wettkämpfe, sie unterstützen das OK, sie kümmern sich um die Infrastruktur, sorgen für die Ahtletentransporte, die Kassa, den Müll, das Elektrische und tausend weitere Dinge. Ohne sie gäbe es kein Hypomeeting. Ihr Einsatz ist jedes Jahr aufs Neue eine Weltbestleistung.

Und noch einen Weltrekord gab´s heuer in Götzis: Die Unterstützung unserer zahlreichen großteils langjährigen Partner in finanzieller, materieller und ideeller Hinsicht. Angefangen bei unserem Hauptsponsor, der Hypo Bank, den Großsponsoren Rauch und Mohrenbrauerei, unserem Ausstatter Erima und den zahlreichen anderen Partnern, ohne die wir kein solches Event auf die Beine stellen könnten.

Also: Ein äußerst erfolgreiches Meeting 2015.

Und sportlich? Auch da lief es super. Brianne Theisen-Eaton gewann mit kanadischem Rekord, Jahresweltbestleistung und persönlicher Bestleistung. Und auch Kai Kazmirek stellte bei seinem ersten Götzis-Sieg eine Jahresweltbestleistung auf. Insgesamt konnte 94 Mal eine persönliche Bestleistung erzielt werden. Insgesamt 9 Damen und 5 Herren verbesserten ihr Gesamtergebnis auf eine neue Bestmarke. Rookie bei den Herren wurde Pieter Braun aus den Niederlanden. Er schaffte erstmals mehr als 8.000 Punkte und verbesserte sich um 305 Punkte. Und auch bei den Frauen ging dieser Titel an die Oranjes: Nadine Visser konnte sich ebenfalls beachtlich steigern und ihre Bestleistung um 357 Punkte verbessern.

Wir könnten jetzt noch seitenlang weiter schwärmen von den tollen Persönlichkeiten, die uns wieder einmal ein grandioses Wochenende beschert haben. Machen wir aber nicht, weil ohnehin alles im Internet zu lesen ist oder über unsere Medienpartner, die uns sensationell unterstützt haben. Zudem hat es unser OK-Präsident Christoph Kathan auf den Punkt gebracht, als er sagte: „Wir liefern eine Plattform. Zur weltbesten Mehrkampfveranstaltung wird diese durch die Athletinnen und Athleten, die Zuschauer, unser Team und unsere Partner.“

Dem ist nur noch Eines hinzuzufügen: Herzlichen Dank an alle und bis zum 28. Mai 2016.  

(Fotos: Decathlon 2000)

mehr
29 // 05 // 2015
Jetzt geht´s los

Wenn morgen um 11.05 der Startschuss für die 100 m Hürden im Siebenkampf und um 11.40 Uhr für die 100 m der Männer fällt, dann hat das lange Warten auf das 41. Hypomeeting Götzis/Vorarlberg endlich ein Ende. Das Starterfeld in beiden Bewerben ist exklusiv. Das Stadion ist bereit. Die Athletinnen und Athleten freuen sich auf den Wettkampf. Und das Publikum? Ja, das wird wohl wie jedes Jahr mit Begeisterung und Herzblut mit dabei sein. 

Wir von Organisationskomitee und alle, die in den letzten Tage im Aufbau, bei der Technik, der Anreise, der Unterbringung, der Pressearbeit oder der Vorbereitung der Sportgeräte und -stätten im Einsatz waren - wir alle freuen uns auf das weltbeste Mehrkampfmeeting. Und auf alle, die unsere Stars im Stadion unterstützen werden an den beiden Tagen. 

Bitte denken Sie daran, mit dem Shuttlebus ab Stadion Schnabelholz anzureisen. Die Parkplätze direkt vor dem Stadion sind nur mit Parkberechtigung erreichbar. Der Shuttelbus fährt ab 8.00 Uhr jede Viertelstunde. 

Also: Mögen die Spiele beginnen!

mehr
28 // 05 // 2015
Kid´s Athletics Cup am Garnmarkt

Gestern Nachmittag war das Hypomeeting mit dem Kid´s Athletics Cup zu Gast am Garnmarkt. Mit dabei die "Coaches" Brianne Theisen-Eaton, Barbara Nwaba, Ashton Eaton, Damian Warner, Yordani Garcia und Jeremy Taiwo. Die mehr als 50 Kinder hatten einen Riesenspaß, zeigten bei den 5 Stationen tolle Leistungen und haben einen tollen Vorgeschmack auf das bevorstehende 41. Hypomeeting bekommen. Danke für die perfekte Organisation an Sigrid Klien und ihr Team, für die Moderation an Martin Klien und für die Gastfreundschaft an Joe Welte von der PRISMA. 

Mehr Fotos gibt es in Kürze hier auf der Website. 

mehr